Suche
  • Judith Postler -unabh. Stampin' Up! Demonstratorin
  • & Kreativcoach aus Götzis
Suche Menü

Blog Hop Herbst- Winterkatalog

tampin' Up Blog Hop Herbst- Winter

Willkommen zum Blog Hop der Österreichischen DemonstratorInnen. Das Thema diesmal waren Werke aus dem aktuellen Herbst- und Winterkatalog von Stampin’ up!

Mein, Werk, das ich euch präsentieren möchte, war Teil eines Swaptausches zwischen uns österreichischen Demos. Viele von uns haben nicht das Geld um viele verschiedene Sets zu kaufen und / oder nicht die Zeit um möglichst viele Ausstellungsstücke zu schaffen. Da ist ein Tausch zwischen uns Demos, damit wir unseren Kunden die einzelnen Produkte direkt am Stück zeigen können, Ideal um die Stücke entsprechend zu erweitern.

 

Mein Werk ist eine Teelichtkarte. Die Karte ist dazu gedacht, dass der Empfänger nach Erhalt die Karte aufstellen und mit einem elektrischen Teelicht von Innen beleuchten kann. Die Grundkarte ist Marineblau. Man nimmt dafür einen Streifen 10,5 x 29 cm. Die Karte wird bei 8,5 cm und 17 cm gefalzt. beim linken Viereck der Karte wird der Ausschnitt entweder mit einer Stanze gestanzt, oder wie ich es getan habe mit einem Framelit und der Big Shot ausgeschnitten oder man verwendet ganz einfach Lineal und Bastelmesser um eine Öffnung zu schaffen. von der Seite, welche die Innen seit gibt, wird dann Transparentpapier davor geklebt.

 

Teelichtkarte aufgefaltet

 

Für das Mittelteil benötigt man dann einen Teil Flüsterweiß oder Vanille pur in der Größe 10 x 8 cm sowie für den rechten Teil ein Stück 10 x 11,5 cm. Der Mittelteil ist für die persönliche Nachricht gedacht. Ich habe hier die schönen Kugeln aus dem Set “Wie ein Weihnachtslied”, auch in Marineblau gestempelt. Bei dem andern Teil plant man so, dass das untere Drittel dann beim Aufstellen sichtbar ist. Hier habe ich zu Himmelblau und Marineblau gegriffen. auch hier kam das Set “Wie ein Weihnachtslied” und das Set “Winterwunder” zum Einsatz. Wichtig ist der Stopper für den Oberteil ca. 4 cm von der Seitenlinie entfernt. Ich habe meinen Stopper etwas zu weit unten Positioniert, wodurch die Karten Botschaft nicht mehr ganz zu lesen ist.

 

Vorderseite der Teelichtkarte

 

Jetzt zu der Vorderseite. Ich habe mit einer aufs geratewohl zugeschnittenen  Schablone, einem Fingerschwämmchen und Flüsterweiß Bergkonturen auf die Vorderseite getupft, wodurch der Eindruck einer Berglandschaft in der Ferne entsteht. Davor habe ich einen Teil der Häuser mit den Edgelits Formen Winterstädtchen eine Häuserreihe positioniert.

Wer jetzt Lust hat, diese Karte nach zu basteln, sie ist eines der Projekte was ich in meinem Workshop am 07.11 und 14.11. im Kurs der VHS Götzis mit den Teilnehmern basteln werde. Wer sich dafür noch anmelden will, der kann dies hier (Klick) noch tun.

Jetzt geht ihr entweder zurück oder weiter im Blog Hop

Previous Next

Oder ihr schaut über die Links hier bei den anderen  Blog Hop Teilnehmern vorbei:

3 Kommentare

  1. Traumhafte Karte! Das Stanz-/Stempelset muss ich auch endlich mal kaufen 🙂
    GLG
    Zsu

Kommentare sind geschlossen.