Suche
  • Judith Postler -unabh. Stampin' Up! Demonstratorin
  • & Kreativcoach aus Götzis
Suche Menü

Blumiger Geburtstag mit Strukturpaste

Gestern habe ich euch bereits auf Instgram diese Karte gezeigt. Sie entstand als Karte für die Mutter einer guten Freundin. Da es eine fröhliche und blumige Karte werden sollte habe ich Gelegenheit genutzt eine Idee aufzugreifen, welche ich bereits bei anderen Demonstratoren gesehen habe, nämlich für die Strukturpaste eine eigene Schablone zu erstellen.

Dabei künnt  ihr grundsätzlich jede Form und Muster verwenden, je feiner es aber wird umso wichtiger ist es sorgfältig zu arbeiten um das Muster vollständig und mit schafren Kanten aufzubringen.
Für diese Karte hab ich das schöne Muster aus den Thinlits Fensterschachel erst mit einem dickeren Stück Karton durch die Big Shot gekurbelt (dabei am besten 2-3 mal kurbeln, damit alles auch schön gerade Schnittkanten hat).

Die Grundlage bei mir bildet Aquarellpapier, das ich erst nass gemacht und dann mit einem Flächenstempel (der hier stann aus dem Ster Prepetual Birthday Calendar) in den Farben Osterglocke und Limette bestempelt habe. Durch die Feuchtigkeit verlaufen die Farben schön ineinander. Das Blatt wird dann mit dem Heißluftfön getrocknet.

Für die Strutkur legt ihr die Schablone dort auf, wo  ihr das Muter gerne möchtet und streicht über die Schablone mit dem Spatel die Masse auf.  Keine Sorge, wenn sie zuerst zu dünn wirkt, durch das Trockenen mit dem Heißluftfön richtet sich die Paste auf und wird schön weiß.
In meiner Karte habe ich einfach die Reste der Masse mit dem Spatel auf die Karte gestrichen, um noch mehr Struktur auf die Karte zu bekommen.  Leider ist so eine Schablone aus Papier nur einmal zu verwenden, ich habe aber schon gelesen dass andere Demos mit dickerer Plastikfolie dauerhafte Schablonen erstellt haben.

Das Etikett habe ich mit Achivalkissen in Anthrazitgrau aus dem Set” Quartett fürs Etikett” gestempelt und mit Stampn’ Write Markern ausgemalt. Dank das passenden Stanze könnt ihr sichso schnell einen tollen und Blumigen Gruß zaubern und diesen mit Dimensionsals und Kupferdraht aufkleben. Die Bältter und die Blüte stammen aus dem Thinlints Set Blumenkreation und geben der Karte den letzten Schliff.

Wenn ihr jetzt sagt “das klingt toll, aber ich kann das nicht”, dann kommt zu meinem Workshop im August vorbei, wo ich euch zeige wie einfach ihr das selber machen könnt. Nährer Informationen folgen in den nächsten zwei Wochen.