Suche
  • Judith Postler -unabh. Stampin' Up! Demonstratorin
  • & Kreativcoach aus Götzis
Suche Menü

Eine verdiente Pause

Diese benötigt auch der Weihnachtsmann, wenn alle Geschenke gepackt und ausgeliefert sind. Die Karte war eine Vorlage für meinen ersten Weihnachtsworkshop. Wenn die Läden bereits mit Lebkuchen aufwarten, dann wird es auch für uns Zeit die ersten Weihnachtskarten zu werkeln.

Ich habe für die Karte eines der tollen Motive des Kartensortiments “Erinnerungen & Mehr – in der Weihnachtsverkstatt” verwendet. Neben vielen tollen und lustigen Weihnachtsmotiven kann man auch schöne Muster finden, so ist auch das Streifenmuster eine Karte aus dem Set. Die Größe der Karten reicht ideal um mit einer Karte den Hintergrund  zu schaffen.

Der Weihnachtsmann ruht sich nach getaner Arbeit mit Milch und Keksen im Sessel aus, aber was haben die Elfen vor? Besser kann man das Bild betrachten, wenn man die Karte aufstellt:

Für noch mehr Weihnachtsflair habe ich mit der Stanze Blätterzweig aus rotem Glitzerpapier zwei Zweige ausgestanzt. Das Wort “Frohe” wurde mit den Thinlits Formen frohe Feiertage mit der Big Shot gestanzt, das “Weihnachten” kommt aus dem dazugehörigen Stempelset “Weihnachtliche Vielfalt”. Hinterlegt wurde es mit einem klassischen Zierdeckchen.

So kann man die Weihnachtszeit gut kommen lassen, oder? Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Hier die verwendeten Prokute in der Übersicht:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.