Suche
  • Judith Postler -unabh. Stampin' Up! Demonstratorin
  • & Kreativcoach aus Götzis
Suche Menü

Komm ins Team – Werde Demonstrator

    • Du bist gerne kreativ?
    • Du schaffst gerne Karten und Geschenkverpackungen?
    • Dein Interesse ist das Scrapbooking?
    • Du erweiterst laufend Deine Bastelmaterialien?
    • Mit anderen zu basteln macht Dir Freude?
  • Du möchtest von den vielen Aktionen und den Vorteilen bei Stampin‘ Up! vorab profitieren?

Du kannst mindestens eine der Fragen mit „JA“ beantworten? Dann bist Du hier genau richtig: Steig ein und werde Stampin‘ Up! Demonstrator!

Es ist egal, ob Du nur für Dich bastelst, ob Du Deine Werke für den Kindergarten-Basar spendest oder ob Du als Demonstrator hoch hinaus möchtest. Wichtig ist nur, dass Du Spaß bei dem hast, was Du tust.

Einsteigen kann quasi jeder. Es ist kein bestimmter kreativer Stil vorgeschrieben und ich bin einfach Deine Kollegin, die Dir für Fragen, Anregungen regelmäßige Treffen zur Verfügung steht!

Profitiere von den exklusiven Vorteilen, egal ob Du nur für Dich einkaufst oder auch für Deine Freunde, Nachbarn, Kegelclub-Mitglieder oder Arbeitskollegen. Ich freue mich auf Dich als Team-Mitglied, auch wenn Du nicht in Österreich wohnen solltest!

Gerne darfst Du mich mit Fragen löchern! Ich bin immer für Interessenten erreichbar.

Hier schon mal die wichtigsten Antworten zu häufigen Fragen:

Muss ich einen Mindestumsatz erwirtschaften?

Ja, es gibt einen Mindestumsatz von 365,05 € im Quartal. Das klingt im ersten Moment nach einer großen Zahl. Mit der Hilfe der Familie oder mit nur einem Workshop z.B. ist das allerdings ganz leicht zu erreichen und Du hast den Vorteil, zum Einkaufspreis bestellen zu können.

Was passiert, wenn ich den Mindestumsatz nicht erreiche?

Wenn das Quartal um ist, hast Du noch einen weiteren Monat zum Ausgleichen, einen sogenannten „Schwebe-Monat“. Schaffst Du es in der Zeit nicht, dann bist Du einfach kein Demonstrator mehr. Ohne Strafen oder ähnliches und Du kannst natürlich alles behalten, was Du eingekauft hast. Wenn Du willst, ist es auch möglich nochmals als Demonstrator einzusteigen.

Wie hoch ist mein Verdienst?

Der Verdienst/Rabatt beträgt zu Beginn mindestens 20 % vom Netto-Umsatz. Dieser kann jedoch, je nach Deiner investierten Zeit und Mühe, schnell höher ausfallen. Genauere Informationen über die einzelnen Verdienststufen bekommst Du von mir zum Einsteig.

Welche Vorteile bringt das Demonstrator sein noch mit?

Du hast schon vor den eigentlichen “Kunden” Informationen über alle Aktionen, die Stampin’ Up! startet und es besteht oft schon vor dem eigentlichen Verkaufsstart die Möglichkeit. im Vorverkauf Produkte zu erwerben.
Du kannst an den regelmäßigen internen Veranstaltungen (“On-Stage”) teilnehmen. Dort wirst Du über neue Produkte und Veränderungen informiert, kannst diese dort vorab ausprobieren. Vor allem erlebst  Du dort ein tolles “Wir” Gefühl.
Es gibt auch einen zusätzlichen Zugang zu einem gesamten Netzwerk aus hilfsbereiten Demonstratoren, die gerne Ihre Ideen teilen.

Brauche ich einen Gewerbeschein?

Wenn Du als Demonstrator auftrittst und somit Kundenverkehr hast, dann brauchst Du ein Gewerbe. Mehr dazu erkläre ich Dir gerne im persönlichen Gespräch.

Darf ich selbstgebasteltes mit Stampin’ Up! Produkten weiterhin verkaufen?

Selbstverständlich darfst Du die Sachen auf Märkten oder in Deinem Onlineshop verkaufen. Beachte dazu die Angel-Policy. Für nähere Informationen dazu kannst Du mich jederzeit kontaktieren.

Warum soll ich bei Dir einsteigen?

Ich bin bei Fragen für Dich da und lasse Dich nicht im Regen stehen. Ich habe eine starke Demonstratorin hinter mir, die mich toll bei meinem Einsteig unterstützt hat, und werde das gleiche für Dich tun. Natürlich nur soweit, wie Du es auch möchtest.

Es gibt keinen Druck. Du schlägst den Weg ein, den Du für Dich möchtest.

Du erhältst Zugang zu internen Facebook Gruppen und so noch mehr Know-how. Wenn Du nicht bei Facebook bist, ist das aber nicht schlimm, es gibt viele Möglichkeiten, Anregungen von anderen Demonstratoren zu finden.

Es gibt unter anderem Beförderungs-Überraschungen bereits ab Deinem ersten Titelaufstieg. Ich lasse mir aber auch immer mal wieder etwas Neues einfallen, damit es nicht langweilig wird.