Suche
  • Judith Postler -unabh. Stampin' Up! Demonstratorin
  • & Kreativcoach aus Götzis
Suche Menü

Rosenbox – Team Stempelwiese Blogparade Mai

Das Motto der Blogparade von Team Stempelwiese im Mai lautet diesmal: Blumen.  Da ist es gut dass ich den Auftrag bekam, für eine Verlosung anlässlich der Veröffentlichung des Buches “Schattenthron”  (Leseprobe findet ihr hier) meiner Schwester Angelika Diem eine Grußkarte zum Thema Rosen zu schaffen. Und da das etwas besonderes sein soll, blieb es nicht bei einer einfachen flachen Karte, sondern einer besonderen Rosenbox.

Allerdings hat mich das Thema etwas vor eine Herausforderung gestellt, denn ich habe nur wenige Sets daheim die schöne Rosen haben. Da das Buch ein Fantasybuch für junge Leute und Jungebliebene ist, sollte auch die Ausführung dazu passen. Nun aber nicht mehr lange um den heißen Brei geredet, hier ist das Ergebnis von außen:

Geschlossene Rosenbox

Die Grundbox ist aus 12” x 12” Farbkarton in Zartrosa, darauf wurde mit Zarter Plaume und zuletzt Designerpapier “Zum Verlieben” gelayert. Dann habe ich aus Vanille Pur Farbkarton und den Thinlits Formen “Lieben zum Detail” die Rosen darauf gezaubert.

Deckel des Box von obenHier seht ihr den Deckel von Oben. Mit einem Farbverlauf DSP habe ich auf den  Deckel um eine Ebene erweitertert. Dann habe ich darin mit den Strickmuster Framelits ein Stück ausgeschnitten. Auf Flüstweiß kam den Spruch darauf (nicht von Stampin Up). Dieser wurde dann mit dem gleichen Framelit ausgestanzt und in das Loch positioniert, aber ohne Dimensional, dadurch liegt er tiefer. Die Blüte ist mit die dahinscheidende “kleine Blüte”. Diese wirklich schöne Stanze wird es im kommenden Katalog leider nicht mehr geben. Für die Bludeme habe ich aus Resten die Blüte mehrfach gestanzt, die Blätter mit dem Falzbeil gebrochen und dann die Lagen versetzt aufeinandergefügt. In die Mitte kam dann eine Perle und dazu eine kleine Schleife.

Hebt man den Deckel an, klappt die Box auf und sieht dann so aus. Ich fange einfach mal an den Seiten an. Die Laschen sind mit Vanille Pur verkleidet, auf das ich mit dem  (meiner Meinung) schönsten Hintergundstempel “Something Lacy” in zarter Pflaume bestempelt habe. Die Rosen links und rechts schauen von der Nähe so aus:

Dafür habe ich die Rosen des Sets “Für Zarte Rosenimmer und ewig” (die einzigen Rosen die mir gefallen haben) mit weißem Embossingpulver auf Seidenglanzpapier embosst und dann mit den Aquarellstiften und dem Wassertankpinsel koloriert. Wie außen habe ich die Blume dann mit den Thinlits Strickmuster ausgestanzt und auf einen größeren Kreis aus zarter Pflaume geklebt.

Die Rosen im ZentrumDie Rosen im Zentrum sind ähnlich der Blüte auf dem Deckel aus mehreren Lagen Stiefmütterchen (mit der gleichnamigen Stanze ausgestanzt) entstanden. Wenn man sucht findet man verschiedene Anleitungen, aber mir hat die Anleitung von Stempelharmonie hier am besten geholfen. Seht es euch an, es ist nicht schwer.

Die Rosen sind auf einem mit dem Wassertank einfärbten struktur Designerpapier “Zauberhafte Blüten” gesetzt und mit dem Rüschenband in zarter Pflaume eingerahmt. So verdient diese Explsoionsbox doch den Namen Rosenbox völlig zu recht, oder nicht?

Jetzt wünsche ich euch alle Gute bei der weiteren Blogparade und hoffe ihr kommt regelmäßig bei  mir vorbei. Hier kommt ihr zurück: https://stempelwiese.de/blogparade/2017-05

Wer in der Nähe von Götzis (Vorarlberg, Österreich) wohnt ist gerne am 20.5. zu meiner “Zauber des Bastelns” Katalogparty eingeladen. Weitere Informationen könnt ihr hier auf dem Flyer sehen.

Flyer zur Make & Take Katalogvorstellung

Noch einen schönen Sonntag,

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar

  1. Hallo,

    wow, diese Verpackung sieht einfach großartig aus. So schön romantisch und verspielt, gefällt mir sehr gut 🙂

    LG Kerstin

Kommentare sind geschlossen.